Ehrung Wolfgang Miessmer (17.10.2014)


v.l.n.r. J. Fechner, W. Miessmer, W. Himmelsbach

Am 17.10.2014 wurde Wolfgang Miessmer in der Klosterschänke für sein 50-jähriges SPD-Jubiläum vom SPD-Ortsverein Seelbach geehrt. Wolfgang Miessmer hat in den letzten 50 Jahren nicht nur den Ortsverein geprägt, sondern auch die Gemeinde Seelbach und die Sozialdemokratie in unserer Raumschaft. Zu nennen sind beispielsweise die Gemeindereform, die Kreisreform, die Schwimmbadmodernisierung (Heizung), das Marktdorfer Modell an kooperativen Bildungszentren, die Sporthalle, das Bürgerhaus und das Wohnumfeldprogramm (Gestaltung Ortskern in Seelbach und Wittelbach – In Seelbach grüne Zone im Ortskern – Luftkurort).

Der Werdegang von Wolfgang Miessmer ist beeindruckend. Hier nur ein Ausschnitt seines Engagements:

Wolfgang Miessmer war Lehrer und kam 1964 nach Seelbach. Der damalige Ortsverband wurde von Wolfgang Miessmer 1965 wiederbelebt und er fand weitere Mitstreiter. Darunter waren Trudbert Wagner und Gerhard Trömer. Später kam Georg Schwarz dazu. Bei der Gemeinderatswahl 1968 wurde Wolfgang Miessmer und Franz Faißt in den Gemeinderat gewählt.

Miessmer setzte sich jedoch nicht nur in Seelbach ein. Er war auf landespolitischer Ebene, insbesondere im Bildungsbereich, tätig. 1971 schaffte es Miessmer in den Kreistag. Ebenfalls 1979 war er mit Harald B. Schäfer, dem späteren Umweltminister, Mitbegründer des „Seelbacher Kreises“. 1972 (sowie 1976) kandidierte Miessmer für den Landtag. Es wurde das beste Landesergebnis (37,6 %) erreicht. Im gleichen Jahr wurde Miessmer Mitglied im SPD-Kreisvorstand. 1978 hatte die Gemeinderatsfraktion in Seelbach bereits vier Mitglieder. Darunter auch die erste Frau - Renate Trömer.

1980 wurde die von Wolfgang Miessmer mit erarbeitete Schulreform bezüglich einer kooperativen Gesamtschule der Landesregierung nicht mehr die notwendige Beachtung geschenkt. Daher fokussierte sich Wolfgang Miessmer verstärkt auf die Kommualpolitik. In den folgenden Jahren wurde durch seine und die des Ortsvereins erbrachte Arbeit sehr gute Wahlergebnisse für die SPD in Seelbach erreicht.

1999 zog sich Wolfgang Miessmer aus dem aktiven politischen Leben zurück und ging 2000 in die verdiente Pension.

Lieber Wolfgang. Für deinen Einsatz in den letzten 50 Jahren dankt dir der Ortsverein Seelbach.

 

Aktuelle-Artikel

Kalender

07.11.2020, 16:30 Uhr - 20:00 Uhr
parteiöffentlich
Bundestagskandidat Nominierung WK Em/LR
Fritz-Boehle-Halle Rosenweg 3, 79312 Emmendingen

10.12.2020, 19:00 Uhr
parteiöffentlich
Kreisvorstandsitzung SPD Ortenau
Bürgerbüro

Alle Termine

Downloads

Wahlprogramm